Blog Übersicht

Tag der Arbeit am 1. Mai

01.05.2018 Kategorien:
Tag der Arbeit am 1. Mai

Erster Mai

Ab dem 1. Mai 1886 streikten in den USA bis zu einer halben Million Arbeiter. Dabei gab es bei Auseinandersetzungen mit der Polizei viele Tote und Verletzte. Der 1. Mai wurde danach zum “Tag der Arbeit” erklärt.

Erster Mai: Haymarket Riot ("Heumarkt-Randale")

Die US-amerikanischen Arbeiter streikten für eine Reduzierung ihrer Arbeitszeit von täglichen 12 auf acht Stunden und insgesamt für bessere Arbeitsbedingungen. Den Streik hatten die Gewerkschaften organisiert. Die meisten Streikenden gab es in Chicago (bis zu 90.000), viele von ihnen versammelten sich am 1. Mai auf dem Haymarket in Chicago. Dort hielt der Anarchist und Journalist August Spies eine Rede. Die Situation war sehr angespannt, die Stadt setzte die Miliz in Alarmbereitschaft. Allerdings waren die Arbeits- und Lebensbedingungen in der Tat unerträglich, unter anderem wurden die Arbeiter sehr schlecht bezahlt. Auf den Streik reagierten die Arbeitgeber mit Massenaussperrungen. Der Streik setzte sich fort, am 3. Mai schritt die Polizei ein und erschoss sechs Arbeiter bei der Auflösung einer Versammlung. In der Nacht darauf marschierten mehrere Tausend Streikende zum Haymarket Square, die Situation wurde immer gewalttätiger. Am 4. Mai warf jemand am Haymarkt Square eine Bombe zwischen die Arbeiter und die Polizei. Es starben elf Arbeiter und sieben Polizisten, die Polizei schoss daraufhin in die Menge und tötete eine unbekannte Zahl an Streikenden. Die Streikführer gehörten der anarchistischen Bewegung an, weshalb man das Bombenattentat dieser zuschrieb. Das ist allerdings bis heute ungeklärt. Aus diesem Vorfall resultiert die Bezeichnung als Haymarket Affaire, Haymarket Riot oder auch Haymarket Massacre.

Todesurteile nach der Haymarket Affaire, Gedenken und 1. Mai als Kampf- und Feiertag

Die anarchistischen Anführer des Streiks wurden verhaftet und aufgrund des Bombenattentats zum Tode verurteilt. Das Gericht konnte zwar ihre unmittelbare Beteiligung nicht nachweisen, befand sie aber wegen ihrer geistigen Rädelsführerschaft für schuldig. Von sieben zum Tode Verurteilten wurden tatsächlich vier durch den Strang hingerichtet (darunter August Spies), einer beging in der Zelle Selbstmord, zwei wurden später begnadigt, aber lebenslang in Haft genommen. Erst danach solidarisierte sich die internationale Arbeiterbewegung massiv mit den US-amerikanischen Arbeitern. Bemerkenswert ist der Effekt, dass sich im Zuge dieser Solidarität und des Aufgreifens der Hauptanliegen der US-Arbeiter ein “Erster Mai als Tag der Arbeit” (aber auch “Kampftag der Arbeiterklasse”) etablieren konnte. Um die Bewertung der Ereignisse wurde nämlich in den USA bis in die frühen 2000er Jahre gerungen. Im späten 19. Jahrhundert war zum Gedenken in der Nähe des Chicagoer Haymarkets die Bronzestatue eines Polizisten aufgestellt worden - immer befanden sich viele Polizisten unter den Todesopfern. Doch das stieß auf Widerstand und führte in den 1960er Jahren sogar zweimal zur Sprengung dieser Statue durch linksradikale Untergrundaktivisten. In den 1990er Jahren wurde daher am Ort des Chicagoer Geschehens eine Bronzetafel angebracht, die das Geschehen als tragische Eskalation würdigt, 2004 wurde ein Denkmal aufgestellt, dass einen Redner auf einem Wagen zeigt und die Redefreiheit symbolisieren soll. Wir lernen aus den Ereignissen, die zum traditionellen Feiertag “1. Mai” führten, dass Arbeitsbedingungen menschlich sein sollten und man nicht alles dem freien Kräftespiel des Marktes überlassen darf. Dieses Thema ist sehr aktuell, weil die junge Online-Wirtschaft zu neuen Verwerfungen in der Arbeitswelt führen könnte. Dieses Mal sind es freiberufliche Webworker, die sich nur scheinbar freiwillig selbst bei Stundenlöhnen jenseits von Gut und Böse ausbeuten (deutlich unter dem gesetzlichen Mindestlohn). Das ist für uns als Online-Agentur Sumasearch Grund genug, an den Ursprung dieses Feiertags im Vorfeld des 1. Mai 2018 zu erinnern.

 

SEO Agentur Düsseldorf
SEO Tipps und Tricks 2020
SEO
SEO Agentur

Kostenlose SEO Analyse & Beratung

Fordern Sie schnell und unkompliziert ein Angebot für die Optimierung Ihrer Webseite.


Kontaktdaten

Andere: *

Website Information

Art: *
Logo *
Webdesign *
Art *
OnPage Optimierung *
  • Was wollen Sie erreichen?
  • Was sind Ihre Ziele?
  • Was ist Ihr Business?
  • Wo liegt Ihr Budget?

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@sumasearch.de widerrufen.

Schließen
SEO in Düsseldorf
SEO Agentur
Angebot anfordern