Blog Übersicht

Die Geschichte von Instagram

09.01.2018 Kategorien:
Die Geschichte von Instagram
Die Geschichte von Instagram – raktenhafter Aufstieg

Primär bezeichnet man als zentrales Merkmal sozialer Medien die Interaktivität. Instagram hat am 26. April 2017 ein großes Hindernis überwunden, den der „Social Media Riese“ hat, die 700 Millionen monatlich aktiven User geknackt.

April 2012 teilte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg mit, dass er für eine Milliarde US-Dollar die Plattform Instagram gekauft hat. Instagram wird als ein kostenfreier Online-Dienst bezeichnet, der dafür zuständig ist Videos und Fotos zu teilen. Damit die App benutzt werden kann, steht sie in den Betriebssystemen iOS, Android, Windows 10 Mobile und Windows 10 zur Verfügung. Es ist Nutzern möglich ihre Medien, ob es Videos oder Fotos sind mit Filtern zu versehen. Spezifisch bezeichnet man als Instagram einen Mix aus audiovisueller Plattform und ebenso einem Mircoblog. Instagram hatte zu dem Zeitpunkt vor Zuckerbergs Erwerb eine Spannweite vor ca. 30 Millionen monatlich aktiven Usern und ebenso eine handvolle Mitarbeiter. Vor dem Verkauf brachte Instagram am 3. April 2012 eine Version für Android-Geräte heraus. Die Investition von Mark Zuckerberg war eine seiner klügsten Investitionen nach dem 16 Milliarden Deal rund um Whatsapp. Zuckerberg sah in Instagram eine Möglichkeit mehrere Zielgruppen gleichzeitig anzusprechen, beispielsweise die „junge“ Zielgruppe, die Facebook langsam den Rücken zukehrt. Momentan wird die aktive Userzahl von Instagram auf 700 Millionen monatlich geschätzt, worauf die Anzahl von nicht gelisteten Usern noch viel höher geschätzt wird.

Die sinnvolle Nutzung von Instagram für Unternehmen

Unternehmen steht es auf einer Seite frei, ein Instagram-Profil kostenlos zu nutzen, auf dem Ihnen genau dieselben Möglichkeiten offen stehen wie Usern, die ein normales Nutzerprofil nutzen. Die Posts werden dann jedoch nur denen angezeigt, die dem Unternehmen folgen. Bei solch einem Profil bietet es sich an, Bilder aus dem Arbeitsaltag zu posten, wie beispielsweise ein Bild der neuen Mitarbeiter oder interessante Fotos zu Mittarbeiterevents und Erfolgen der Agentur. Die andere Möglichkeit ist das Schalten von kostenpflichtigen Werbeanzeigen. Dort wird aktiv ein Produkt des Unternehmens mit hochwertigen Fotos oder Videos beworben, welche auch denen angezeigt werden, die dem Unternehmen nicht folgen. Ein großer Vorteil ist dabei, dass somit eine größere Zielgruppe erreicht werden kann und man im „Feed“ mehrerer Nutzer erscheint. 

SEO Agentur Düsseldorf
SEO Tipps und Tricks 2020
SEO
SEO Agentur

Kostenlose SEO Analyse & Beratung

Fordern Sie schnell und unkompliziert ein Angebot für die Optimierung Ihrer Webseite.


Kontaktdaten

Andere: *

Website Information

Art: *
Logo *
Webdesign *
Art *
OnPage Optimierung *
  • Was wollen Sie erreichen?
  • Was sind Ihre Ziele?
  • Was ist Ihr Business?
  • Wo liegt Ihr Budget?

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@sumasearch.de widerrufen.

Schließen
SEO in Düsseldorf
SEO Agentur
Angebot anfordern