Blog Übersicht

eCall der Lebensretter

07.06.2018 Kategorien:
eCall der Lebensretter

eCall kann Leben retten

Bei Notfällen mit Verletzten zählt jede Minute. Doch was, wenn diese ihr Handy nicht mehr bedienen können? Hier greift automatisch das eCall-System ein. Seit dem 1. April 2018 Pflicht in Neuwagen, kann man als Verbraucher auch nachrüsten, damit schnell Hilfe verständigt wird.

 

Wie funktioniert eCall?

Viele Menschenleben können bei schweren Autounfällen nicht gerettet werden, weil sie bewusstlos werden oder einfach zu stark verletzt sind, als das sie in der Lage sind mit dem Handy einen Notruf abzusetzen. Deshalb müssen Neuwagen jetzt mit dem eCall-Notrufsystem ausgestattet sein. Hier werden dann automatisch Informationen an die europäische Notrufnummer 112 gesendet. Spezielle Sensoren registrieren den Autounfall, z.B. das die Airbags ausgelöst werden. Der eingebaute GPS-Empfänger verschickt die Standortdaten mit Zeitpunkt und Fahrtrichtung, und das  Notrufsystem stellt eine Sprachverbindung zur Rettungszentrale her. Auch manuell per Knopf kann das System aktiviert werden. Zudem ist es für den Verbraucher kostenlos.

 

Wie kann ich eCall nachrüsten?

In Zusammenarbeit mit deutschen Kfz-Versicherern offeriert der Technikhersteller Bosch einen Unfallmeldestecker (UMS) als Alternative zum werklich eingebauten Notrufsystem bei Neuwagen. So können Sie als Verbraucher Ihr älteres Automodell nachrüsten. Der UMS ist für den Zigarettenanzünder geeignet und funktioniert über eine Smartphone-App. Sobald der UMS über Sensoren Anzeichen eines Unfalls wahrnimmt, werden die Daten per Bluetooth-Verbindung an diese und die App informiert dann die Notrufzentrale der Autoversicherer. Zudem wird automatisch eine Telefonverbindung aufgenommen. Schon bei kleinen Unfällen oder Pannen kann so die eigene Versicherung direkt kontaktiert werden. Diese erklärt Ihnen dann die notwendigen Schritte. Der UMS wurde von Bosch konstruiert, die App wurde von IBM umgesetzt. Zu einem Preis von 10 – 20 Euro kann der UMS von den anbietenden Kfz-Versicherungen erworben werden. Zum Teil ist Service an weitere Leistungen gebunden, beispielsweise an einen Schutzbrief. Laut Bosch wird der Service von 40 – 50 Versicherungen angeboten, was einer Marktabdeckung von ca. 80 % entspricht. Doch manche haben einen anderen Namen für den UMS. Berechnungen des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft zufolge, wird es ungefähr eine Dekade dauern, bis der eCall bei der Hälfte aller Autos eingesetzt wird.

SEO Agentur Düsseldorf
SEO Tipps und Tricks 2020
SEO
SEO Agentur

Kostenlose SEO Analyse & Beratung

Fordern Sie schnell und unkompliziert ein Angebot für die Optimierung Ihrer Webseite.


Kontaktdaten

Andere: *

Website Information

Art: *
Logo *
Webdesign *
Art *
OnPage Optimierung *
  • Was wollen Sie erreichen?
  • Was sind Ihre Ziele?
  • Was ist Ihr Business?
  • Wo liegt Ihr Budget?

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@sumasearch.de widerrufen.

Schließen
SEO in Düsseldorf
SEO Agentur
Angebot anfordern