Blog Übersicht

Das Internet aus dem Weltraum

15.05.2018 Kategorien:
Das Internet aus dem Weltraum

Das Internet aus dem Weltraum

1.738 Satelliten und es geht noch weiter

Derzeit befinden sich circa 1738 Satelliten im All (Stand Dezember 2017). Das Problem dabei ist, es ist einfach nicht genug. Um ein flächendeckendes Internet zu gewährleisten möchte alleine die Firma SpaceX, 11943 Satelliten in den Orbit bringen.Auch die Firma Boing plant derzeit mit der Genehmigung für 3000 Satelliten und Oneweb würde gerne 650 Satelliten in die Umlaufbahn bringen. Hinzu kommen weitere kleine Projekte mit bis zu 100 Satelliten. Macht im Gesamtpaket 17.431 Satelliten. Also mehr als das Zehnfache des derzeitigen Kontingents.
Doch wozu das alles?
Die meisten dieser Satelliten sollen ausschließlich für die Kommunikation zuständig sein. Das heißt sie werden dafür sorgen, dass wir besser miteinander kommunizieren können. Diese sollen auf dem Frequenzband zwischen 37,5 und 52,4GHz arbeiten, weil dieser Bereich kaum genutzt wird. Die Satelliten müssten dazu auf einer Höhe von 350km über der Erde fliegen. 50km weniger als die ISS. Je näher diese an der Erde sind, umso kleiner der Frequenzbereich. Heißt also; umso tiefer die Satelliten fliegen, umso besser kann man den Bereich der Antenne unterteilen und zuordnen.

Flughöhe und andere Probleme

Mit dieser Flughöhe kommen aber auch andere Probleme mit sich.
Die Satelliten würden noch von der Erdanziehungskraft  betroffen sein. Das heißt alle diese künstlichen Trabanten würden mit einem Triebwerk ausgerüstet werden und würden konstant gegen steuern. Am Ende des Treibstoffs würde man sie einfach in die Atmosphäre zurück fallen lassen.

Vorteile für kleine Dörfer

Forscher des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt (DLR) haben in Zusammenarbeit mit Adva eine Übertragungsrate von 13,16 Terabits geschafft. Diese Geschwindigkeit soll dafür sorgen, dass die ganzen Bewohner ländlicher Gegenden auch mit einem genügend, schnellen Internet verbunden werden können.
Diese Geschwindigkeiten werden durch optische Freiraumübertragung ermöglicht.
Durch den höheren Preis und die eher geringe Bandbreite, wird diese Technik aber nur für Nutzer, in nicht voll erschlossenen Bereichen, interessant werden.

SEO Agentur Düsseldorf
SEO Tipps und Tricks 2020
SEO
SEO Agentur

Kostenlose SEO Analyse & Beratung

Fordern Sie schnell und unkompliziert ein Angebot für die Optimierung Ihrer Webseite.


Kontaktdaten

Andere: *

Website Information

Art: *
Logo *
Webdesign *
Art *
OnPage Optimierung *
  • Was wollen Sie erreichen?
  • Was sind Ihre Ziele?
  • Was ist Ihr Business?
  • Wo liegt Ihr Budget?

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@sumasearch.de widerrufen.

Schließen
SEO in Düsseldorf
SEO Agentur
Angebot anfordern