Blog Übersicht

Maximale Reichweite auf Twitter dank Top Hashtags

29.01.2019 Kategorien:
Maximale Reichweite auf Twitter dank Top Hashtags

Sumasearch empfiehlt: Bei Twitter ruhig mal auf die Top-Hashtags achten

Wir von der Sumasearch haben auch dieses Jahr wieder einen sinnvollen Tipp für Sie, damit Ihre Social Media-Postings an Reichweite gewinnen: Die Top Hashtags auf Twitter. Hashtags im Allgemeinen sind bei Twitter einer der wichtigsten Anhaltspunkte, mit deren Hilfe andere Nutzer Ihren Post finden können. Egal ob gerade ein sogenannter Shitstorm (Welle sozialer Unmut über eine Person, Firma oder ein Thema) oder ein größeres Event ansteht - eines ist gewiss. Sobald viele Leute darüber Twittern, ist es ein Top Hashtag. Doch was genau bedeutet das? Und wie können Sie für Ihre Firma daraus einen Nutzen ziehen?
Am Anfang war der Hashtag - und er war gut. Als Twitter gegründet wurde, sollte die Plattform zu einer Art Kurznachrichtendienst werden. Um trotzdem für alle Nutzer die Möglichkeit der Klassifizierung - also der Themenauswahl – bieten zu können, wurden die Hashtags hinzugefügt. So können Nutzer Ihre Meinung zu einem Thema spielend leicht hinzufügen, oder an einem Diskurs zu bestimmten Themen teilnehmen, in dem Sie das entsprechende Hashtag verwenden. Man kann also sagen, Hashtags dienen als eine Art Sortierung durch die Nutzer für die Nutzer. Wer also die Hashtags richtig nutzt, kann so seine Posts zu einem Thema einsortieren. Sucht man dann zum Beispiel nach dem Hashtag   #Klimawandel, werden chronologisch alle Posts mit diesem Hashtag angezeigt. So kann man sich auch über Twitter Meinungen zu einem bestimmten Thema durchlesen. Doch was genau sind nun diese sogenannten Top Hashtags und was für eine Wirkung haben Sie überhaupt auf Ihre Reichweite?
 

Die Top Hashtags

Unter den sogenannten Top Hashtags versteckt sich kein Hexenwerk. Man muss sie sich einfach so vorstellen, als wären sie das brandheißeste Gespräch aktuell. Zur Fußball Weltmeisterschaft 2018 waren die Top Hashtags entweder die Kürzel der aktuelle Spiele oder #WM2018. Wenn eine Person des öffentlichen Lebens oder eine Person, die gezwungenermaßen im Fokus des öffentlichen Lebens steht etwas macht, was im gesellschaftlichen Konsens gesehen fragwürdig ist, kommt es zum sogenannten Shitstorm. Dabei twittern oft auch Leute ihre Meinung, die absolut keinen Bezug zum Thema haben. Der Name Shitstorm gibt dabei schon Auskunft darüber, dass dies meist recht unglimpflich ausfällt.
Aber in den Top Hashtags steckt auch Top-Potential. So können Firmen, die ein pfiffiges PR-Team oder eine gute Social Media-Abteilung haben aktuelle Top Hashtags nutzen, um gezielt Werbung für Ihre Firma oder das hauseigene Produkt zu schalten. Das jeweilige Top-Hashtag Ihrer Wahl sollte dabei aber zu Ihrem Produkt oder Ihrem Unternehmen passen - und bitte vermeiden Sie es, in einem Shitstorm Werbung zu schalten. Diese sozialen Phänomene des 21. Jahrhunderts sind eine sehr instabile und gefährliche Situation. Man kann durch kleinste „Vergehen“ wie auch Missverständnisse durch fehlgeschlagene Kommunikation die geballte Energie des Shitstorms im schlimmsten Fall auf sich selbst lenken. Und das wäre nicht unbedingt gut. Um ehrlich zu sein wäre das eine Situation, in der man sich lieber nicht befinden möchte.

Wie Top Hashtags Ihrem Unternehmen helfen

Doch wie kann man diese Hashtags nun nutzen? Nun, als Beispiel könnte man den #Klimagipfel nennen. Sollte man ein Unternehmen betreiben, welches Strom aus erneuerbaren Quellen bezieht, kann der Top-Hashtag direkt als Werbequelle genutzt werden. Für Dieselfahrzeuge natürlich nicht. Man sollte also die Hashtags am linken Bildschirmrand im Auge behalten, aber auch einen Funken Kreativität besitzen. Denken Sie dran, zur Hochzeit der Fernsehwerbung wurde auch jedes Großevent als Werbethema genutzt. Rabatte im Elektronikfachhandel für jedes Tor, das Deutschland schießt. Mit einer bestimmten Automarke zum Stadion fahren. Die Möglichkeiten, die soziale Plattformen in Kombination mit (Top-)Hashtags bieten, sind für viele Unternehmen eine große Chance, die die meisten aber verpassen.

Kostenlose SEO Analyse & Beratung

Fordern Sie schnell und unkompliziert ein Angebot für die Optimierung Ihrer Webseite.


Kontaktdaten

Andere: *

Website Information

Art: *
Logo *
Webdesign *
Art *
OnPage Optimierung *
  • Was wollen Sie erreichen?
  • Was sind Ihre Ziele?
  • Was ist Ihr Business?
  • Wo liegt Ihr Budget?

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@sumasearch.de widerrufen.

Schließen