Blog Übersicht

Seiichi Miyake – Der Mann den nicht mal Wikipedia kannte

18.03.2019 Kategorien:
Seiichi Miyake – Der Mann den nicht mal Wikipedia kannte

Sumasearch berichtet: Er brachte Blinden das Licht zurück

Heute berichten wir über einen Mann, der großartiges geleistet hat, von dem Sie aber bestimmt noch nie etwas gehört haben. Heute am 18.03.2019 hat Google ein besonderes Google Doodle für uns. Das Logo von Google ist an diesem Tag in einer Art taktilen Schrift geschrieben. Ironisch. Taktil heißt, dass man es mit einem Stock erfühlen kann. Natürlich können Sie das nicht mit dem Logo. Wenn man über das Logo fährt, erscheint der Schriftzug: „Zu Ehren von Seiichi Miyake“.
Doch wer war Seiichi Miyake? Nun anhand des Doodles werden wir normalerweise auf Wikipedia weitergeleitet. Dort wird das Doodle dann erklärt und gesagt, warum diese Person, Sache oder Aktivität besonders geehrt wird. Dieses Mal wird man jedoch in die Google Suche geworfen. So kann man höchstens selber nach dem Ereignis im Internet suchen. Das liegt an dem erschreckenden Faktor, dass Wikipedia keinen Artikel über diesen Mann hat. Selbst der englische Wikipedia Artikel entstand erst NACH dem Doodle. Doch wer war dieser Mann jetzt genau. Was hat es mit dem optisch-taktilen Muster auf sich und wieso verdient diese unbekannte Person ein Logo auf der meist besuchten Internet Seite?

Seiichi Miyake war eine erstaunliche Person. Das die Menschen ihn vergessen haben ist fast schon unverzeihlich. Er lebte von 1926 bis 1982 und war ein Japaner, der einen blinden Freund hatte. Seiichi Miyake wollte etwas entwickeln, was seinem Freund hilft. Aus diesem Grund entwarf er die beiden Brailleblöcke. Ein Leitsystem für Blinde, ausgestattet mit Linien und Punkten, die dem Blinden bei der Orientierung helfen sollen. So wird neben der Hilfe zur Orientierung zusätzlich eine Warnung vor möglichen Gefahren ermöglicht. Dabei haben beide Systeme verschiedene Aufgabenbereiche: Die Linien sind für das Leiten und der Orientierung und die Punkte zur Gefahrenwarnung.

An diesem Tag im Jahr 1967 also vor genau 52 Jahren wurden an der Station Okayama City, nicht weit von dem Haus seines Freundes entfernt, die ersten Tenji Blöcke installiert. Tenji ist dabei eine andere Bezeichnung für die Braillie Blöcke.

Dieses System hat Unfälle mit Blinden drastisch reduziert und wurde nachher wegweisend auch in anderen Ländern übernommen. Selbst Blindenhunde sind mittlerweile darauf geschult die Bedeutung dieser Fußplatten zu erkennen. Ein einfaches und dennoch nicht mehr wegzudenkendes Hilfsmittel für Menschen mit einer Sehbehinderung.

Kostenlose SEO Analyse & Beratung

Fordern Sie schnell und unkompliziert ein Angebot für die Optimierung Ihrer Webseite.


Kontaktdaten

Andere: *

Website Information

Art: *
Logo *
Webdesign *
Art *
OnPage Optimierung *
  • Was wollen Sie erreichen?
  • Was sind Ihre Ziele?
  • Was ist Ihr Business?
  • Wo liegt Ihr Budget?

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] widerrufen.

Schließen
Angebot anfordern