Blog Übersicht

SEO & SEA - Wie man auf Amazon richtig Produkte verkauft

06.09.2017 Kategorien:
SEO & SEA - Wie man auf Amazon richtig Produkte verkauft

Amazon ist die wohl größte und wichtigste Versandplattform. Keiner kann dem Online-Shop in Deutschland in Sachen Umsatz das Wasser reichen. Daher ist es für Hersteller und Händler heutzutage unabdingbar, ihre Produkte auf Amazon anzubieten, wenn sie diese auch verkaufen wollen. Doch wie bringt man seine Produkte in den Suchergebnissen der Webseite weit nach oben, damit diese auch gefunden und gekauft werden?

Suchmaschinenmarkting (SEM) ist hier das Stichwort. Ja, Sie haben richtig gehört! Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und die Suchmaschinenwerbung (SEA) lassen sich auch auf Amazon und dessen Suchergebnisse anwenden. Doch Vorsicht! Die Kriterien weichen hier von denen auf Google und Co. ab!

Wenn Sie Ihr Glück zur guten Platzierung über den Weg der SEO, bei Amazon auch Amazon-Marktplatzoptimierung (MPO) genannt, wagen wollen, gibt es einiges zu beachten. Zuerst einmal sollte man im Kopf behalten, dass Amazon nach der höchsten Kaufwarscheinlichkeit ranked, da die Plattform bei jedem Kauf mitverdient. Geranked wird dann nach zwei Faktoren. Den Performance-Faktoren und den Relevanz-Faktoren.

Die Performance-Faktoren beinhalten neben einen wettbewerbsfähigen Preis, einer guten Lieferzeit und Verfügbarkeit auch die Vertrauensbewertung des Produkts. Zu den Relevanz-Faktoren gehört neben ausführlichen Produktbeschreibungen, ausreichend Schlüsselwörter, aussagekräftige Bilder und das Eintragen der Schlüsselwörter in den Vendor-Central dazu.

Aber auch bei Amazon gibt es die Möglichkeit, sich einen guten Rang durch SEA zu erkaufen, deren Preis von den gewählten Schlüsselwörtern abhängt. Die gekauften Anzeigen gibt es dann in drei Versionen. Die Sponsored Produkts (SP) unterscheiden sich kaum von den organischen Ergebnissen und erscheinen oberhalb der Suchergebnisse oder am unteren Rand der Produktleisten. Sie erscheint, wenn der Kunde die richtigen Keywords nutzt. Die Headline Search Ads (HSA) hingegen werden an oberster Stelle quer über die ganze Seite der Suchergebnisse angezeigt und sind dadurch sehr auffällig. Diese sind nur von Herstellern nutzbar und die Werbung kann dann sogar auf ganze Produktlisten des Herstellers weiterleiten. Zu guter Letzt gibt es noch die Produkt Display Ads (PDA). Diese tauchen als einzige nicht aufgrund bestimmter Schlüsselwörter, sondern nach Interessensgruppen auf. Sie erscheinen am rechten Rand von Detailseiten und sollen die Kunden auf das Produkt aufmerksam machen.

Genau wie in den Suchmaschinen ist SEO ein langwieriger Prozess, aber langanhaltend, während die Anzeigen sofort erscheinen. Daher empfehlen wir auch hier eine Kombination der beiden Varianten. Aber welche SEM Methode Sie schlussendlich wählen, ist Ihnen überlassen.

 

SEO Agentur Düsseldorf
SEO Tipps und Tricks 2020
SEO
SEO Agentur

Kostenlose SEO Analyse & Beratung

Fordern Sie schnell und unkompliziert ein Angebot für die Optimierung Ihrer Webseite.


Kontaktdaten

Andere: *

Website Information

Art: *
Logo *
Webdesign *
Art *
OnPage Optimierung *
  • Was wollen Sie erreichen?
  • Was sind Ihre Ziele?
  • Was ist Ihr Business?
  • Wo liegt Ihr Budget?

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@sumasearch.de widerrufen.

Schließen
SEO in Düsseldorf
SEO Agentur
Angebot anfordern