Blog Übersicht

Wie viel Zeit sollte man in SEO stecken?

26.09.2018 Kategorien:
Wie viel Zeit sollte man in SEO stecken?

Wie viel Zeit sollte man in SEO stecken?

Die Suchmaschinenoptimierung gehört zu den aufwendigsten Maßnahmen für die Steigerung der Besucherzahlen auf Webseiten. SEM, also SEO und SEA, sind in der heutigen Zeit die wohl bedeutendsten Werkzeuge für die Steigerung der Sichtbarkeit der eigenen Projekte. Am Ende kann es also sogar so sein, dass sich bei der Qualität der eigenen Maßnahmen für die Optimierung entscheidet, wie hoch die möglichen Umsätze im Internet sind. Allerdings haben die meisten Unternehmer und gerade Existenzgründer nur wenig Zeit zur Verfügung. Wie hoch sollten also die eigenen Investitionen im Bereich der Suchmaschinen sein?

Der Aufwand hinter den Maßnahmen rund um die Optimierung für Suchmaschinen

Bei den SEO-Maßnahmen gibt es eine breite Vielfalt an Möglichkeiten, wie die gewünschten Ziele erreicht werden sollen. Immerhin gibt es viele Werkzeuge, Anleitungen und Tutorials, wie man die Bekanntheit und Sichtbarkeit der eigenen Webseite steigern kann. Fakt ist aber auch, dass die meisten Maßnahmen immer mit der Onpage- und Offpage Optimierung beginnen. SEO ist grundsätzlich eine gute Möglichkeit, gleichzeitig auf den Wert der eigenen Seite zu achten und dabei die passiven Vorteile mitzunehmen, die durch ein besseres Ranking in den Suchmaschinen entstehen. Für die Planung ist es wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, welche Dinge eigentlich grundsätzlich zur Arbeit rund um SEO gehören:

  • Konzept: Für erfolgreiche Arbeit rund um die Suchmaschinenoptimierung ist es wichtig, dass ein umfassendes Konzept besteht. Das sollte auch einen Zeitplan beinhalten und gewisse Meilensteine.

  • Onpage-Optimierung: Die Onpage-Optimierung ist der erste Schritt. Die Überarbeitung von Technik und Inhalten legt die Grundlage dafür, dass die Crawler von Google später erfolgreich auf der Webseite arbeiten können und die Basis für die Arbeit mit Googles Algorithmus gelegt wird.

  • Backlinks: Der wohl anspruchsvollste und aufwendigste Bereich von SEM liegt im Aufbau einer guten Infrastruktur für die Backlinks. Vor allem müssen die Links immer wieder überprüft und optimiert werden.


Wer bei den eigenen Projekten im Internet also erfolgreich mit Google, Yahoo und Bing arbeiten möchte, muss erst einmal einmalig Zeit darin investieren. Allerdings ist die Optimierung vor allem eine beständige Maßnahme. Monitoring, Optimierung und Kontrolle sind wichtige Bestandteile für den Erfolg. Wie viel Zeit sollte man also einplanen, damit man am Ende die eigenen Ziele erfüllen kann?

Googles Trends erkennen - Content wird wichtiger

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass viele der Maßnahmen rund um die Optimierung in den letzten Jahren zwar nicht an Bedeutung verloren haben, aber von einem wichtigen Teil in Googles Konzepten überschattet werden: Content. Die Suchmaschine hat mit seiner Offensive für bessere Inhalte auf Webseiten die grundlegende Arbeit mit den Suchmaschinen verändert. Heute ist es vor allem wichtig, dass die Besucher einen Mehrwert haben, wenn sie einen Link aus den Suchergebnissen aufrufen. Damit wollte man vor allem verhindern, dass die rein technische Nutzung der bekannten Optionen aus dem Algorithmus dazu führen, dass zu sehr gepushte Seiten in den wichtigsten Positionen der Suchmaschinen zu finden sind.

Daraus ergibt sich also, dass der Content wohl auch in den nächsten Jahren deutlicher wichtig werden wird. Die Backlinks und die Arbeit an der eigenen Seite werden nicht unbedingt vollkommen unwichtig - aber Content wird immer an Bedeutung gewinnen. Entsprechend stellt sich die Frage, ob es nicht mehr Sinn macht, die Zeit lieber in die Gestaltung von guten Inhalten, von Landingpages und anderen Bereichen dieser Art zu stecken. Immerhin profitiert man so auf verschiedene Weisen: Content Marketing ist für Besucher wichtig und wird gleichzeitig von den Suchmaschinen als ein Faktor für eine starke Platzierung erkannt.

Google ist gut darin geworden, die verschiedenen Trends im Internet zu erkennen. Das führt auch dazu, dass viele Maßnahmen, die für die Optimierung wichtig sind, gleichzeitig ohnehin zur Pflicht für den Betreiber einer Webseite gehören. Das jüngste Beispiel ist die Nutzung von mobilen Ansichten für Webseiten. Sie werden von Google erwartet, sind aber auch gleichzeitig für die realen Besucher wichtig. Mit diesen Synergien lässt sich für eine optimale und effiziente Nutzung der Arbeit am besten arbeiten.

Fazit: Zeit bei der Suchmaschinenptimierung effizient nutzen

Natürlich wäre im Zweifel auch eine Auslagerung der eigenen SEO-Aktivitäten an einen Dienstleister möglich. Dieser übernimmt alle wichtigen Aufgaben, die in irgendeiner Form mit der Platzierung in den Suchmaschinen verbunden sind. Allerdings haben nur die wenigsten Unternehmen das nötige Budget über, um sich eine SEO-Agentur oder einen festen SEO-Dienstleister leisten zu können, der diese Aufgaben übernimmt. Stattdessen gilt es mit der eigenen Zeit möglichst effizient umzugehen.

Wer die verschiedenen Maßnahmen und Trends abgleicht, erkennt wo sich die Anforderungen von Google und die eigenen Anforderungen an ein gutes Projekt im Internet überschneiden, wird in der Regel sowieso Erfolge erzielen. Ob nun mobile Webseiten, guter Content oder andere Trends: Eine gute Webseite wird in der Regel auch ohne größeren zusätzlichen Aufwand eine starke Position bei Google erzielen können.

SEO Agentur Düsseldorf
SEO Tipps und Tricks 2020
SEO
SEO Agentur

Kostenlose SEO Analyse & Beratung

Fordern Sie schnell und unkompliziert ein Angebot für die Optimierung Ihrer Webseite.


Kontaktdaten

Andere: *

Website Information

Art: *
Logo *
Webdesign *
Art *
OnPage Optimierung *
  • Was wollen Sie erreichen?
  • Was sind Ihre Ziele?
  • Was ist Ihr Business?
  • Wo liegt Ihr Budget?

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@sumasearch.de widerrufen.

Schließen
SEO in Düsseldorf
SEO Agentur
Angebot anfordern