Kostenlose
Fordern Sie schnell und unkompliziert ein Angebot für die Optimierung Ihrer Webseite.
Suchbegriffe bestimmen
Bitte geben Sie die für Sie wichtigen Suchbegriffe an. Wir analysieren die Angegebenen Suchbegriff und Sie erhalten eine umfangreiche
Weiterer Suchbegriff
3 + 4 = (Ziffer eingeben)

Kostenlose SEO Analyse

VR-Musikvideos : Neuester Trend oder schöner Schein?

15.02.2017 Kategorien: in Allgemein
VR-Musikvideos : Neuester Trend oder schöner Schein?

VR-Musikvideos : Neuester Trend oder schöner Schein?

 

Sony produzierte bisweilen ein äußerst aufwendiges und modernes Musikvideo der neuesten Generation. Dieses Musikvideo - gemeinsam aufgenommen mit dem begnadeten Violinisten Joshua Bell - können derzeit jedoch nur jene privilegierte Zielgruppe anschauen, welche eine VR-Brille ihr eigen nennt. Und daran wird sich auch nichts ändern.

 

Denn Sonys neues Musikvideo soll eben genau jenes können: Den Zuschauer in das Video einsaugen und ihn ein Teil des Videos werden lassen. So ist das Musikvideo modernster technik in seinem vollen Genuss nur auf VR-Brillen auslegt.

 

Doch auch wenn man sich die Demoversion des Videos auf einem ganz normalen Bildschirm anschaut, so wird deutlich, welche neuen Möglichkeiten sich mittels dieser Technik erschließen.

 

So passt sich der Ton nicht nur den Bewegungen des Users an und verändert seine Richtung je nachdem, ob Sie nach oben, unten, links oder rechts schauen, sondern auch die Grafik wurde aufwendigst erstellt. So wurden gleich mehrere 4K auflösende Kameras verwendet, welche den gesamten Raum im 360°-Winkel aufnahmen.

 

Auch mussten alle Einzelteile für sich genommen isoliert und anschließend 3D-gerecht erneut eingefügt werden. Doch das Ergebnis überzeugt. Der Nutzer ist nicht länger an den Blick der Kameralinse gebunden und kann sich im ersten Musikvideo seiner Art vollkommen frei um den Musiker herum bewegen!

 

Laut Ian Birkenstaff - dem technischen Direktor von Sony - sei die Produktion jenes Videos mit derzeitigen Mitteln jedoch noch viel zu aufwendig und teuer, um in die Serienproduktion übergehen zu können. So bedürfe es wohl neuer Kameras, welche auf diese spezielle Machart eingehen können. Und auch seien Special Effects verwendet worden, welche man andernfalls nur in Hollywood-Filmen antreffe.

 

Würde dieser Filmzweig jedoch weiter ausgebaut werden, welche ungeahnten Möglichkeiten würden sich dann wohl für den Nutzer ergeben? Welches neue Sehvergnügen können auf heimischen und externen Kinoleinwänden oder auch vor dem eigenen Fernseher auf uns warten? Gemeinsam mit Johnny Depp die Black Pearl erobern? Mit Pierce Brosnan auf Verfolgungsjagd oder neben Janina Gavankar joggen gehen? Wer weiß, wer weiß…

Wir bieten Lösungen für Webentwicklung, Online Reputations Management und App-Programmierung.

 

Webdesign                   Online Reputations Management (ORM)                    Appentwicklung für iOS, Android & WindowsPhone


Top