Blog Übersicht

Bitcoins als Allrounder - Vor- und Nachteile

19.12.2017 Kategorien: Wissenswert
Bitcoins als Allrounder - Vor- und Nachteile
Bitcoin-Euphorie, Kryptowährung auf Erfolgskurs

Allrounder „Bitcoins“

Heutzutage gibt es zahlreiche Methoden, um virtuell in jeglicher Art und Weisen zu zahlen. Seit Jahrzehnten sind allseits bekannte Bezahlmethoden wie PayPal oder auch das Internetbanking stark verbreitet, doch seit 2009 haben diese auf dem Markt dominierenden Methoden, durch den immer mehr an Popularität gewinnenden Bitcoin, enorme Konkurrenz bekommen.

Kurz vor der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers 2008 und der globalen Finanzkrise, steckte der Bitcoin bereits in den Kinderschuhen. 2007 fing der bis heute unbekannte Erfinder, welcher nur unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto bekannt ist, an, den Bitcoin zu entwickeln. Kurz nach dem Finanzcrash 2008 tauchte ein neunseitiges Skript im Netz auf, in dem das Prinzip des Bitcoins allgemein erklärt wird. Das sogenannte Gründungsdokument erläutert die Grundlagen, spezifisch die technischen und ökonomischen Grundlagen, im Detail und macht deutlich, dass die Überweisung der Beträge Peer-to-Peer (Teilnehmer zu Teilnehmer) verlaufen sollen und dies unter Einfluss von kryptografischen Techniken.

Doch was ist ein Bitcoin überhaupt?

Der Grundgedanke des Bitcoins, der bis heute spürbar ist, war und ist eine Währung auf dem Markt zum Etablieren, die vertrauensvoll ist und zugleich durch Zentralbanken nicht regulier- und entwertbar ist. Simpel ausgedrückt versteht man unter Bitcoins eine virtuelle elektronische Währung ohne jegliche Kontrollinstanz. Der Bitcoin ist weder materiell oder eine simple Zahl, der Bitcoin ist mit einer digitalen Signatur versehen. Er ist außerdem einer Adresse zugeordnet und die Besitzer sind über einen kryptografischen Schlüssel, sprich über ein Passwort, legitimiert und identifiziert. Somit wird eine schnelle und einfache Transaktion zwischen zwei Menschen ermöglicht und Geld kann ortsunabhängig virtuell überwiesen werden.

Um Bitcoins zu erwerben, ist eine Registration auf einem sogenannten Bitcoin Marktplatz notwendig. Außerdem ist das besondere an Bitcoins, dass durch die Festlegung einer maximalen Anzahl von 21 Millionen Bitcoins ein Kaufkraftverlust der Währung, somit nicht möglich ist und somit das allseits gefürchtete Thema „Inflation“ nicht zur Debatte steht.

Höhenflug des Bitcoins wird fortgesetzt

Der Bitcoin ist unaufhaltbar, noch am Mittwoch, den 19.12.2017, erreichte die beliebte virtuelle Bezahlmethode an wichtigen Handelsbörsen die 19.000 US-Dollar Marke. Somit ist seit dem Jahresbeginn der Wert der Bitcoins um das 16-fache gestiegen.

Der kometenhafte Aufstieg des Bitcoins spaltet dennoch die Gesellschaft. Einige Analysten prophezeien weitere Gewinne, Kritiker hingegen warnen davor, mit Bitcoins zu handeln. Sie fürchten, dass der Bitcoin immer mehr ein Werkzeug für kriminelle Machenschaften wird, darunter beispielsweise Geldwäschen, illegale Kapitalbeschaffungen oder Drogenhandel.

Die Vor- und Nachteile der beliebten Zahlungsmethode

Weltweit können Bitcoins dezentral eingesetzt werden und sind für den Verbraucher ein wie oftmals gesagt „sicherer Hafen“ und bieten einen gewissen Grad an Anonymität bei Überweisungen, doch wenn es notwendig wäre, könnten die getätigten Transaktionen zurückverfolgt werden und somit auch einfacher Betrug vermieden werden. Außerdem sind Gebühren für Auslandsüberweisungen, im Gegensatz zu Gebühren für andere virtuelle Bezahlmethoden, sehr geringfügig. Der Kauf von Bitcoins ist relativ simpel und verständlich. Dennoch kann man bemängeln, dass der Bitcoin noch nicht überall vertreten ist, wo er gewünscht ist. Doch da der Höhenflug des Bitcoins nicht zu abstürzen droht, ist einer globalen Verbreitung und weiteren Entwicklungen nichts entgegen zu setzen. Man kann also sagen, dass der innovative  Bitcoin voller Überraschungen steckt.

SEO Agentur Düsseldorf
SEO Tipps und Tricks 2020
SEO
SEO Agentur

Kostenlose SEO Analyse & Beratung

Fordern Sie schnell und unkompliziert ein Angebot für die Optimierung Ihrer Webseite.


Kontaktdaten

Andere: *

Website Information

Art: *
Logo *
Webdesign *
Art *
OnPage Optimierung *
  • Was wollen Sie erreichen?
  • Was sind Ihre Ziele?
  • Was ist Ihr Business?
  • Wo liegt Ihr Budget?

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@sumasearch.de widerrufen.

Schließen
SEO in Düsseldorf
SEO Agentur
Angebot anfordern