Was ist eine Entität und woher stammt die Bezeichnung?

Viele kennen den Begriff der Entität aus der Datenmodellierung der Informatik. Dort beschreibt er die Beziehung zwischen den einzelnen Eigenschaften eines Objekts. Dabei kann der Begriff der Entität folgendermaßen erklärt werden: Auf einer Straße steht ein Auto, das über mehrere Eigenschaften wie beispielsweise Reifen, Türen und Motor verfügt. Alle genannten Teile des Autos sind dabei als verschiedene Eigenschaften des Autos anzusehen. Dabei verfügen alle Teile des Autos über eine bestimmte Beziehung zueinander und beschreiben im Gesamten das Auto.

Warum ist die Bezeichnung der Entität im Jahr 2019 so wichtig?

In der Zeit der digitalen Vernetzung von Millionen Menschen wird der Einfluss von Suchmaschinen immer dominanter. Der Suchmaschinenanbieter Google versucht nun mithilfe der hauseigenen künstlichen Intelligenz die Suchmaschine an die menschliche Sprache anzupassen. Dafür hat Google 2014 für 500 Millionen Dollar das britische Startup deepmind aufgekauft. So sollen dem Nutzer, auch bei selten gesuchten Begriffen, gezieltere Ergebnisse präsentiert werden können. Das bemerkenswerte ist jedoch die Tatsache, dass die künstliche Intelligenz mit jeder Suchanfrage den Google Algorithmus verändert und die bereits vorhandenen Beziehungen zwischen den Suchbegriffen erweitert. So ist die KI, als lernfähiges System, in der Lage Synonyme zu erkennen, richtig zu interpretieren und ,,on the fly‘‘ Verflechtungen zu erzeugen.

Die KI in der Suchmaschine 

Die künstliche Intelligenz ist neben der Erweiterung der Entitäten auch in der Lage die Inhalte einer Webseite https://www.sumasearch.de/homepage-analyse nach ihrer Qualität einzustufen. Gehörte vorher der aktive Linkaufbau zu den Waffen des SEO, führen diese seit 2018 zu einer schlechteren Positionierung in den Suchergebnissen. Da die KI in der Lage ist die Beziehung der einzelnen Wörter zu erkennen, wird zudem auch die Hochwertigkeit der Webseiteninhalte für das bessere Ranking vorausgesetzt. Für die relevanten Entitäten und die vollständigen Beschreibungen wird auch die Bezeichnung des Holismus verwendet.


Was genau wird unter dem Holismus verstanden?

Die Begrifflichkeit des Holismus beschreibt den ganzheitlichen Inhalt, das bedeutet, dass jeder Begriff im abhängig vom Ganzen ist. Dabei sind beim Holismus zwei wesentliche Merkmale, auch Parameter genannt, zu beachten: Die Breite und die Tiefe. Die Tiefe beschreibt die Intensität der einzelnen Entitäten, wobei die Breite die Zahl der Unterthemen durchnimmt. Eine Norm für das optimale Gleichgewicht zwischen Breite und Tiefe kann nicht erstellt werden, da dies abhängig von den jeweiligen Keywords ist.

Der Holismus als Platzhalter für Backlinks

Jede Suchanfrage lässt die künstliche Intelligenz den Suchalgorithmus ändern. So wird im Laufe der Zeit auch das in Anspruch nehmen von Backlinks Backlinks weiter in den Hintergrund gelenkt. Damit ist nicht gemeint, dass Backlinks nutzlos sein werden, sondern vielmehr, dass Backlinks an Gewicht für das bessere Ranking verlieren. Dennoch sind Links für den Google Algorithmus wichtig für das Identifizieren von neuen Seiten, bestraft für Spam Links wird derzeit auch noch kein Domaininhaber, daher werden die Spam Links höchstwahrscheinlich noch bestehen bleiben. Während die Backlinks für den Bereich SEO (https://www.sumasearch.de/seo-search-engine-optimization) an Bedeutung verlieren, gewinnen hochwertige Inhalte jedoch immer mehr an Wichtigkeit. Da die künstliche Intelligenz der Suchmaschine ständig dazulernt, wird Google wohl ab einem gewissen Zeitpunkt selbst keine Angaben mehr machen können, welche Faktoren wichtig für eine bessere Positionierung in den Suchergebnissen sind. Das bedeutet, dass sich Unternehmen in Zukunft auf mehrere Komponenten der Webseitenoptimierung als nur auf eine konzentrieren sollt

Kostenlose SEO Analyse & Beratung

Fordern Sie schnell und unkompliziert ein Angebot für die Optimierung Ihrer Webseite.


Kontaktdaten

Andere: *

Website Information

Art: *
Logo *
Webdesign *
Art *
OnPage Optimierung *
  • Was wollen Sie erreichen?
  • Was sind Ihre Ziele?
  • Was ist Ihr Business?
  • Wo liegt Ihr Budget?

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] widerrufen.

Schließen
Angebot anfordern